Abklärung-Straßensperren im Gemeindegebiet

Datum: 13. Januar 2019 
Alarmzeit: 07:52 Uhr 
Alarmierungsart: f10 
Dauer: 28 Stunden 38 Minuten 
Art: Technischer Einsatz 
Einsatzort: Gemeindegebiet 
Einsatzleiter: Florian Kennerknecht 
Mannschaftsstärke: 13 
Fahrzeuge: LÖSCHFAHRZEUG mit BERGEAUSRÜSTUNG- ALLRAD (LFB – A), MANNSCHAFTSTRANSPORTFAHRZEUG (MTF) 
Weitere Kräfte: 3x Skidoo, 3x Traktor mit Seilwinde 


Einsatzbericht:

Durch die anhaltenden und starken Schneefälle der vergangenen Tage wurde die Feuerwehr Langen am 13.01.2019 um 07:52 Uhr zusammen mit dem Bürgermeister gerufen, um die Sicherheit der Gemeindestraßen zu kontrollieren.  Die Erkundungsfahrt zeigte im Bereich Feßlerberg-Ahornach, gleich am Anfang schon, dass die Lage sehr brenzlich ist und ein arbeiten, um die Straße frei zu bekommen, viel zu gefährlich ist. Somit wurde beschlossen, die Straße Richtung Stollen,Feßlerberg, Ahornach zu sperren. Im Bereich  Huberholz wurden 3 Bäume zur Sicherheit gefällt. Weiters versuchten wir dann die eingeschlossenen Einwohner mittels Skidoo zu erreichen, was uns dann auch nach mehreren Anläufen gelungen ist, damit wir auch im Notfall zu ihnen gelangen können.  Am kommenden Morgen um 08:00 Uhr wurde die Lage erneut erkundet, durch den Regen in der Nacht hat sich die Situation entspannt und wir konnten mit den Aufräumungsarbeiten starten. Mit mehreren Traktoren und Seilwinden wurden 15 Bäume, zahlreiche Äste und Wipfel von den Straßen entfernt. Die Straßen wurden vom Schnee befreit und gereinigt. Um 12:00 Uhr konnten alle Straßen im Gemeindegebiet wieder sicher geöffnet werden.