133. Jahreshauptversammlung 2019

133. Jahreshauptversammlung 2019

 

Auch heuer versammelte sich wieder fast die komplette Mannschaft zur 133. JHV am 05.01.2019 im Gasthaus Adler. Kommandant Markus Flatz begrüßte, neben der Mannschaft, auch Bürgermeister Josef Kirchmann, AFK Norbert Meusburger und mehrere Ehrenmitglieder zur diesjährigen JHV. 

In diesem Jahr wurden gleich 14 Kameraden, welche einen Probenbesuch von über 90% geleistet haben, mit einem Gutschein beschenkt und für diese Leistung gelobt.

v.l Markus Flatz, Sandro Spettel, Reinhard Rädler, Albert Konzett, Stefan Moosbrugger, Florian Kühne, Franz Kennerknecht, Florian Lässer, Philipp Hiller, Gregor Raich,  Florian Kennerknecht, Albert Raich, Bernhard Nenning, nicht anwesend: Mathias Kaufmann

 

Nach seiner 9-jährigen Tätigkeit als Kommandant, möchte Markus Flatz sein Amt, bei den diesjährigen Neuwahlen, abgeben und bedankt sich bei der Mannschaft für die letzten Jahre der zusammenarbeit. 

 

Florian Kennerknecht stellt sich der Wahl zum neuen Kommandanten und wird einstimmig gewählt, in Zukunft dieses verantwortungsvolle Amt zu übernehmen. Florian stellt in diesem Zuge auch seinen neuen Ausschuss vor, welcher ihn bei seiner neuen Tätigkeit begleiten wird.

Ausschuss neu:

v.l. Sandro Spettel (Beirat), Stefan Moosbrugger (Schriftführer), Gregor Raich (Kommandant Stellv.), Florian Kennerknecht (Kommandant), Albert Raich (Zugskommandant) Markus Kennerknecht (Kassier), Emanuel Haller (Zugsführer), nicht anwesend Mathias Kaufmann (Gerätewart)

 

Auch einige Beförderung standen wieder an und wurden in diesem Zuge durchgeführt.

Markus Boch und Stefan Moosbrugger wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert, Christof Gmeiner, Peter Kogler und Wilfried Raich wurden nach 12-jähriger Feuerwehrtätigkeit zum Hauptfeuerwehrmann befördert und Emanuel Haller wurde in die Dienstgrade aufgenommen, übernimmt heute die Agenden eines Zugkommandanten und wird daher zum Brandmeister befördert.

  

Martin Moosbrugger wurde als Neuzugang angelobt und ist nun offiziell aktives Feuerwehrmitglied.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei der Gemeinde Langen bedanken, die unser Essen und 2 Getränke spendierten.